26. GERRY WEBER OPEN vom 16. – 24. Juni 2018

GERRY WEBER TICKET CENTER 05201 81 80 Mo. bis Fr. 9–17 und Sa. 9–13 Uhr

Alexander Zverev marschiert in die nächste Runde

Der Deutsche gewinnt mit 6:3, 6:2 gegen Paolo Lorenzi - Auszeichnung mit dem "Top Ten"-Award

Am Mittag stretchte er sich noch ganz locker am Balkongeländer, schaute seinem Bruder Mischa bei dessen Auftaktmatch gegen Lukas Lacko zu. Und diese Lockerheit transportierte Alexander „Sascha“ Zverev auch in seine erste Partie bei den 25. GERRY WEBER OPEN gegen den Italiener Paolo Lorenzi.

Stark beim eigenen Aufschlag, aufmerksam am Netz, immer wieder mit den passenden Passierschlägen bei Netzangriffen seines Gegners: Für den 20-jährigen Hamburger lief es besonders im ersten Satz  genau so, wie er es sich vorgestellt hatte. Ein frühes Break zum 3:1 brachte noch mehr Sicherheit. Beim eigenen Service zeigte sich die Nummer zwölf der Welt zudem völlig souverän. Zu 15, zu Null, zu 15, zu 15, zu Null – die Bilanz von Zverevs fünf Aufschlagspielen konnte sich sehen lassen.

Einzig zu Beginn des zweiten Durchgangs wackelte der Favorit ein wenig. Beim Stand von 1:0 hatte der 35-jährige Italiener gleich zwei Breakchancen, ließ allerdings beide liegen. Möglichkeiten, die man gegen Alexander Zverev besser nutzen sollte, sonst schlägt er eiskalt zurück. So auch in diesem Fall mit dem Break zum 2:1. Beim Stand von 3:2 musste Zverev dann noch einmal eine Breakchance abwehren, schaffte aber auch dies und legte zum 4:2, 5:2 sowie 6:2 nach.

Nach dem flotten Match – unter eine Stunde Spielzeit – zeigte sich der Sieger bestens aufgelegt: „Ich liebe es, hier in Halle zu spielen. Die Zuschauer sind sensationell.“ Und zum Lachen brachte er die Anhänger auf dem Centre Court auch noch. Angesprochen darauf, ob er die stoische Mimik seines Vaters Alexander jr. überhaupt deuten könnte, sagte der Junior mit einem Schmunzeln: „Ich schaue immer auf die anderen in der Box, weil sie mehr Emotionen zeigen.“

Zum Abschluss eines erfolgreichen Arbeitstages wurde Zverev noch eine spezielle Ehrung von Seiten der ATP zu teil. Tour-Manager Konstantin Haerle ü+berreichte dem 20-Jährigen den „Top Ten-Award“  „Das ist eine schöne Erinnerung an einen großartigen Moment in meiner Karriere“, sagte Zverev. Der Hamburger war durch seinen Titelerfolg beim ATP 1000er-Turnier in Rom gegen Novak Djokovic zum ersten Mal in die Elitegruppe der besten zehn Tennisprofis vorgestoßen. 

Das Achtelfinale ist erreicht: Lockerer Auftakt für Alexander Zverev Foto: GERRY WEBER OPEN_KET
Alexander Zverev (links) wurde von ATP World Tour-Manager Konstantin Haerle mit dem >Top Ten-Award< am Rande der 25. GERRY WEBER OPEN in Halle/Westfalen ausgezeichnet. © GERRY WEBER OPEN (Halle/Westfalen)