27. GERRY WEBER OPEN  15. – 23. Juni 2019

GERRY WEBER TICKET CENTER 05201 81 80 Mo. bis Fr. 10–17 und Sa. 10–13 Uhr

Borna Coric zweiter Finalist

Roberto Bautista Agut muss das Halbfinale verletzt abbrechen

 

Borna Coric steht zum ersten Mal im Finale der GERRY WEBER OPEN. Der Kroate profitierte dabei von einer Verletzung seines Gegners Roberto Bautista Agut. Beim Stand von 3:2 im ersten Satz musste der Spanier aufgeben. Coric ist der erste Kroate, der es in das Finale des Haller-Rasenturniers geschafft hat. 

Zu Beginn sahen die Zuschauer auf dem Center Court ein ausgeglichenes zweites Halbfinale. Beide Spieler begannen mit starken Aufschlagspielen. Dabei war der Spanier in den längeren Ballwechseln der dominantere Spieler. Coric musste zwei Breakbälle abwehren, ehe Bautista Agut bei einem Ausfallschritt ausrutschte und sich an der linken Hüfte verletzte. Sein Servicespiel brachte der Weltranglisten-16. noch durch, ließ sich anschließend aber in der Kabine medizinisch behandeln. Nach einer kurzen Pause fiel die Entscheidung: Bautista Agut musste sein Halbfinale nach 23 Minuten abbrechen. „So möchte man natürlich nicht gewinnen. Ich wünsche ihm alles Gute“, sagte der frischgebackene Finalist Coric nach dem Match. 
Der Kroate, der bei den 26. GERRY WEBER OPEN noch keinen Satz abgeben musste, trifft nun im Finale auf die Nummer Eins der Welt, Roger Federer.

Nach 23 Minuten war das zweite Halbfinale vorbei, Roberto Bautista Agut musste verletzt aufgeben. Foto: GERRY WEBER OPEN/KET