27. GERRY WEBER OPEN  15. – 23. Juni 2019

GERRY WEBER TICKET CENTER 05201 81 80 Mo. bis Fr. 9–18 und Sa. 9–13 Uhr

David Goffin, Belgiens Tennis-Nummer eins, gibt Zusage

Fünfter Top-20-Profi im Feld

Das Teilnehmerfeld der GERRY WEBER OPEN 2016 (11. bis 19. Juni) nimmt weiter Konturen an. Heute konnte Turnierdirektor Ralf Weber die Verpflichtung eines weiteren Top-20-Spielers vermelden kann. Belgiens Tennis-Nummer eins, der 25-jährige David Goffin, hat seine Zusage für die 24. Auflage des ATP 500er Rasenevents im GERRY WEBER STADION gegeben. „Wir freuen uns, dass David Goffin in Halle aufschlagen wird“, sagt Halles Turnierchef Weber: „Goffin verfügt über ein enorm technisches und taktisches Geschick. Er hat die sportliche Qualität, sich unter die besten zehn der Welt zu spielen.“

Im vergangenen Jahr hatte der eher schmächtige, aber ungemein drahtige und bewegliche Lütticher ein imponierendes Comeback in der erweiterten Weltspitze gefeiert. Veredelt wurde dies dann mit dem Einzug der belgischen Mannschaft ins Davis Cup-Finale gegen Großbritannien. Ein ganz besonderes Lob erhielt der Weltranglisten-16. für seine zupackenden und couragierten Auftritte vom ehemaligen Tennis-Superstar John McEnroe: „David kann stolz auf seine Karriere sein, die mit dem Davis-Cup-Endspiel ein weiteres Highlight in seiner Laufbahn hatte. Er ist schließlich nicht mit einer so starken Physis gesegnet wie andere Spieler.“

So wurde David Goffin auf seinem Weg in die absolute Tennisspitze zunächst Ende 2013 von einer Handgelenksverletzung mit notwendig gewordener Operation gestoppt. Dennoch kämpfte er sich erfolgreich zurück und erhielt dafür von der Herren-Spielervereinigung im Jahr 2014 den ATP-Award als "Comeback Player of the Year". „Das hat mich sehr stolz gemacht, da diese Auszeichnung von meinen Spielerkollegen vergeben wird“, sagt Goffin, der auf dem Platz eher als schüchtern und introvertiert wirkt. Doch gerade dort zeigt er momentan sein großes spielerisches Potenzial. Sobald der Ball im Match ist, zeigt er schnell eine andere Seite und überzeugt durch aggressives und attraktives Tennis. Wie jüngst in Melbourne, als er die besten Australian Open seiner Karriere spielte. In der dritten Runde des Grand-Slam-Turniers warf der junge Belgier den Österreicher Dominic Thiem nach fünf Sätzen aus dem Turnier. „Ich war zufrieden mit meiner Leistung. Das war sowohl physisch, als auch mental ein großer Kampf“, so Goffin, der dann allerdings im Achtelfinale dem Schweizer „Maestro“ Roger Federer unterlegen war.

Es ist also noch „viel Luft nach oben“, wie David Goffin von sich behauptet, getreu seinem Motto: „Nichts ist unmöglich“. Bisher stehen für den wuseligen Dauerrenner erst zwei ATP-Einzeltitel (beide 2014: Metz und Kitzbühel) sowie drei Finalteilnahmen auf der sportlichen Habenseite. Sein Erfolgslauf in "Down Under" kommt da gerade rechtzeitig, um diese Karrierebilanz weiter aufzupolieren, und so könnte er aufgrund seiner guten mentalen und körperlichen Verfassung bei den in knapp vier Monaten beginnenden GERRY WEBER OPEN durchaus für die eine oder andere Überraschung sorgen. „Ich freue mich, wieder in Halle spielen zu können. Rasen ist einer meiner Lieblingsbeläge auf der Tour“, sagt Goffin, der 2013 bei seinem Turnierdebüt in HalleWestfalen in der ersten Runde am deutschen Wildcard-Inhaber Mischa Zverev nach drei Sätzen (6:1, 4:6, 5:7) scheiterte. „Das hatte ich mir damals anderes vorgestellt“, blickt Goffin allerdings nicht allzu enttäuscht zurück. „In diesem Jahr werde ich besseres Tennis zeigen, auch wenn ich weiß, dass das Teilnehmerfeld in Halle immer sehr gut besetzt ist.“

Nach dem GERRY WEBER OPEN-Rekordsieger Roger Federer (ATP-Weltrangliste 3) aus der Schweiz haben der Japaner Kei Nishikori (ATP 7), Gael Monfils (ATP 17) aus Frankreich, Österreichs Nummer eins Dominic Thiem (ATP 19), das kroatische Nachwuchstalent Borna Coric (ATP 38) sowie die deutschen Asse Philipp Kohlschreiber (ATP 34) und Alexander Zverev (ATP 85) bereits ebenfalls ihre Teilnahme bestätigt.

Tageskarten für die GERRY WEBER OPEN 2016 sind in vier Preiskategorien von 24 Euro bis 108 Euro zu erwerben. Dauerkarten in diesen vier Kategorien sind von 125 Euro bis 390 Euro erhältlich. Die Preise der Eintrittskarten sind im Detail im Internetportal der GERRY WEBER OPEN unter www.gerryweber-open.de nachzulesen. Der Erwerb von Eintrittskarten ist sowohl unter der Tickethotline (05201) 81 80 als auch im Internet unter www.gerryweber-open.de und bei allen CTS-Vorverkaufsstellen möglich. Das GERRY WEBER Ticket-Center ist via Email unter karten@gerryweber-world.de zu erreichen und hat die Anschrift: Weidenstraße 2 (direkt an der B68 Richtung Osnabrück/Bielefeld gelegen) in 33790 HalleWestfalen.

Überzeugt durch aggressives und attraktives Tennis: Belgiens Nummer eins, der 25-jährige David Goffin, hat seine Startzusage für die 24. GERRY WEBER OPEN gegeben. © (JHasenkopf/München)