27. GERRY WEBER OPEN  15. – 23. Juni 2019

GERRY WEBER TICKET CENTER 05201 81 80 Mo. bis Fr. 10–17 und Sa. 10–13 Uhr

Florian Mayer liebt den Haller Rasen

Titelverteidiger nach Drei-Satz-Sieg über Lucas Pouille im Viertelfinale

"Es ist immer wieder gigantisch, hier zu spielen", erklärte Florian Mayer nachdem er den an Position sechs gesetzten Lucas Pouille mit 6:7(6), 6:4, 6:3 bezwungen hatte. Damit steht der GERRY WEBER OPEN-Sieger des vergangenen Jahres im Viertelfinale der Jubiläumsauflage. Mit dem Deutschen ist auf dem Haller Rasen immer zu rechnen: "Ich liebe den Haller Rasen."

Dass er hier gerne aufschlägt wurde auch an seiner Dominanz seines Service deutlich. Bei seinen ersten vier Aufschlagspielen gab er nicht einen einzigen Punkt ab - frustrierend für Lucas Pouille, zumal dieser ein frühes Break zum 1:2 hinnehmen musste. Doch dann gab es eine kurze Schwächephase des Florian Mayer, die der Franzose gnadenlos ausnutzte. Er schaffte das Rebreak und es ging in den Tiebreak. Zwei Satzbälle hatte der Deutsche bereits abgewehrt, beim Stand von 6:7 sah er sich mit dem dritten Satzball seines Kontrahenten konfrontiert, da unterlief ihm beim ersten Aufschlag ein Fußfehler, der ihn aus dem Tritt brachte. Nach 43 Minuten hatte Pouille den ersten Satz für sich entschieden.

"Das habe ich dann aber ganz schnell abgehakt und mich weiter konzentriert", so Mayer, der in der Tat unbeeindruckt vom Satzverlust weiter fokussiert blieb. Beide Akteure schlugen im zweiten Satz sehr gut auf. Erst beim Stand von 5:4 für den Deutschen kam es zum ersten Aufschlagverlust, der gleichbedeutend mit dem 6:4-Satzgewinn für Florian Mayer war. Damit kam Pouillle nicht so ganz klar, kassierte auch gleich zu Beginn des dritten Durchgangs ein weiteres Break, so dass Florian Mayer nur noch seinen Aufschlag bis zum Matchende durchzubringen hatte. Und dies gelang ihm. Nach 106 Minuten war es soweit: Der Titelverteidiger ist in der Runde der letzten Acht. Dort trifft er auf den Sieger der Begegnung zwischen Roger Federer und Mischa Zverev.

Der Titelverteidiger steht im Viertelfinale: Florian Mayer. Foto: GERRY WEBER OPEN_KET