26. GERRY WEBER OPEN vom 16. – 24. Juni 2018

GERRY WEBER TICKET CENTER 05201 81 80 Mo. bis Fr. 9–17 und Sa. 9–13 Uhr

GERRY WEBER OPEN-Turnierdirektor Ralf Weber zu Gast auf dem Kiebitzhof

Mit Bau der Reithalle begann die Partnerschaft. Turnierspende von 2.500 Euro übergeben

Die Partnerschaft zwischen dem zur "wertkreis Gütersloh gGmbH" gehörenden Kiebitzhof und dem renommierten ATP-Rasentennisturnier GERRY WEBER OPEN in HalleWestfalen besteht seit mehr als zwei Jahrzehnten. Mit den finanziellen Engagements der Familien Weber und Hardieck, den Unternehmensgründern des Modekonzerns GERRY WEBER International AG, wurde 1995 der Spatenstich für eine Halle für therapeutisches Reiten auf dem Kiebitzhof-Gelände vorgenommen. Prominentester Gast war damals der US-amerikanische Tennisweltstar Jimmy Connors, der zugleich ein entsprechendes Therapiepferd auf seinen Vornamen taufte. Diese Verbindung wird bis heute gelebt und alljährlich besuchen während des Turniers prominente Tennisspieler, stellvertretend sind  Thomas Muster, Nicolas Kiefer, Tommy Haas, Patrik Kühnen, Mischa Zverev, Andreas Seppi und Dustin Brown zu nennen, die Einrichtungen im Wertkreis Gütersloh.

Mit dem Bau der Reithalle auf dem Gelände des Kiebitzhofs in Gütersloh begann 1995 die Partnerschaft zwischen "wertkreis Gütersloh" und dem Rasentennisturnier GERRY WEBER OPEN. Aktuell übergab Turnierdirektor Ralf Weber (Mitte) eine Spende an den wertkreis-Geschäftsführer Michael Buschsieweke (Links) und Dr. Sebastian Menke (Geschäftsführer Kiebitzhof). Beobachtet wird das Ganze von Silke Kadereit auf Therapiepferd Anton. © GERRY WEBER WORLD

Aktuell besuchte der Turnierdirektor der GERRY WEBER OPEN, Ralf Weber, am 06. September den Kiebitzhof und informierte sich über Projekte zu beruflicher Teilhabe und Inklusion. Kiebitzhof-Leiter Dr. Sebastian Menke stellte beim Rundgang über das 22.000 Quadratmeter große Gelände unter anderem die Entwicklung der Produktion verschiedener Lebensmittel und ihrer Konservierung, den umfangreichen Gemüseanbau des integrativen Bioland-Betriebes sowie den Kiebitzhof und die Reithalle vor. Ralf Weber, der im Rahmen der GERRY WEBER OPEN Fashion-Night die Erlöse aus der Tombola auch dem Wertkreis zukommen lässt, zeigte sich von der Bandbreite der Produkte und den Fähigkeiten der beschäftigten Menschen beeindruckt. So sind in den 22 Jahren alleine durch Spendengelder des Turniers mehr als 300.000 Euro für die entsprechenden Projekte zur Förderung, Teilhabe und Inklusion von Menschen mit Behinderung zur Verfügung gestellt worden. Zuletzt unterstützte das Unternehmen die "wertkreis-Fußballmannschaft" mit neuen Trikots.

Sinnbild des kontinuierlichen Einsatzes der GERRY WEBER OPEN für wertkreis Gütersloh ist die 1997 fertiggestellte Reithalle auf dem Kiebitzhof. Hier erinnert eine Tafel daran, dass diese Halle mit ihren Angeboten für behinderte Menschen durch das Turnier fertiggestellt wurde und weiter gefördert wird. Michael Buschsieweke (wertkreis-Geschäftsführer) ist von der Partnerschaft begeistert: „Die Kontinuität der Unterstützung und das jahrzehntelange Bekenntnis zu gesellschaftlicher Teilhabe von Menschen mit Behinderung sind absolut beispielhaft. Wir sind froh und dankbar, einen so starken Partner an unserer Seite zu wissen.“ Bei dieser Gelegenheit übergab Ralf Weber eine Tombola-Spende von 2.500 Euro an Geschäftsführer Buschsieweke, die dem therapeutischen Reiten zugutekommen soll. Auch die GERRY WEBER International AG beteiligt sich an der Inklusion in der Berufswelt. Seit 2012 bietet der Modekonzern Praktikumsplätze für Menschen mit Behinderung an und hat derzeit vier sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderungen geschaffen. „Wir haben mit unserer jahrzehntelangen Partnerschaft dazu beigetragen, dass dies ein Vorzeigeprojekt weit über Gütersloh hinaus geworden ist“, erfreut Ralf Weber, „und wir stehen weiterhin zu dieser Zusammenarbeit und unterstützen den Wertkreis im Rahmen unserer Möglichkeiten.“

Mit dem Bau der Reithalle auf dem Gelände des Kiebitzhofs in Gütersloh begann 1995 die Partnerschaft zwischen "wertkreis Gütersloh" und dem Rasentennisturnier GERRY WEBER OPEN. Aktuell übergab Turnierdirektor Ralf Weber (Mitte) eine Spende an den wertkreis-Geschäftsführer Michael Buschsieweke (Links) und Dr. Sebastian Menke (Geschäftsführer Kiebitzhof). Beobachtet wird das Ganze von Silke Kadereit auf Therapiepferd Anton. © GERRY WEBER WORLD