26. GERRY WEBER OPEN vom 16. – 24. Juni 2018

GERRY WEBER TICKET CENTER 05201 81 80 Mo. bis Fr. 9–17 und Sa. 9–13 Uhr

GERRY WEBER OPEN und ZDF setzen Partnerschaft fort

Unterzeichnung eines neuen Vertrags für 2017 und 2018 vor dem Abschluss

Die GERRY WEBER OPEN und das Zweite Deutsche Fernsehen werden ihre Partnerschaft fortsetzen. Das gab Turnierdirektor Ralf Weber am Freitag bei einer Pressekonferenz bekannt. „Die Vertragsunterzeichnung mit dem ZDF steht vor dem Abschluss“, sagte Weber, „ich freue mich, dass unser Turnier weiter auch im öffentlich-rechtlichen TV zu sehen sein wird." Der neue Vertrag soll für die Jahre 2017 und 2018 gelten, er beinhaltet auch eine Option für 2019. Zudem besteht die Absicht, dass das ZDF möglicherweise auch ein Viertelfinalspiel am Freitag überträgt. Derzeit sendet das „Zweite“ ein Halbfinale und das Endspiel live.

Bilder von Deutschlands wichtigstem Tennisturnier sendet der Mainzer Kanal seit der ersten Stunde. „Das ist für die deutschen Tennisfans, gerade mit Blick auf den 25. Geburtstag der Gerry Weber Open im nächsten Jahr, eine schöne Nachricht“, sagte Ralf Weber. Die meisten Live-Spiele sendet allerdings auch in Zukunft Eurosport, in diesem Jahr hatte der Sender 17 Matches live übertragen.

Der Turnierdirektor wies ausdrücklich darauf hin, dass der bekannt gewordene Vertrag des Pay-TV-Senders Sky mit der ATP nicht für die GERRY WEBER OPEN gilt. „Wir vergeben unsere Rechte eigenständig. Das Turnier wird auch in Zukunft im frei empfangbaren TV übertragen“, sagte Weber. Für das kommende Jubiläumsturnier kündigte der GERRY WEBER OPEN-Turnierdirektor Showmatches mit ehemaligen Champions am ersten Turnier-Wochenende an: „Es gibt natürlich noch weitere Pläne und Ideen. Wir arbeiten derzeit schon intensiv an den Vorbereitungen“, sagte Weber.

Gegen Mittag hatte der Turnierdirektor bereits einem TV-Team von "ATP Media" Rede und Antwort gestanden und über Geschichte, Entwicklung und Perspektiven des Turniers berichtet: „Wie man speziell in diesem Jahr mit schlechten Witterungsbedingungen sieht, war die wichtigste Entscheidung von allen, ein Dach über dem Stadion zu bauen.“ Weber sagte, man sei „stolz, zum Elitezirkel der 500er-Turnierserie zu gehören“: „Aber es war auch eine logische Entwicklung, wenn man die Wertigkeit und die Zuschauerzahlen mit alljährlich über 100.000 Besuchern des Turniers sieht.“

Ralf Weber stand Interviewer Elliott Hawkes von "ATP Media" Rede und Antwort und dabei gab der Turnierdirektor Auskunft zu Geschichte, Entwicklung und Perspektiven von Deutschlands größtem deutschen ATP-Tennisturnier im GERRY WEBER STADION auf Rasen. © GERRY WEBER OPEN (HalleWestfalen)