27. GERRY WEBER OPEN  15. – 23. Juni 2019

GERRY WEBER TICKET CENTER 05201 81 80 Mo. bis Fr. 9–18 und Sa. 9–13 Uhr

Großes Eröffnungszeremoniell für das ATP 500er Rasenevent

Turnierdirektor Ralf Weber gibt Johannes Härteis (Blau-Weiss Halle) eine Quali-Wild Card

Mit Kult-Komiker Otto Waalkes, dem Hissen der offiziellen Fahnen und Kleinfeldtennis wurden die 24. GERRY WEBER OPEN 2016 seitens der Stadt offiziell eröffnet. Deutschlands publikumsgrößtes ATP-Tennisturnier, das seit dem vergangenen Jahr der  exklusiven ATP 500er-Serie angehört, führt mit der Lindenstadt seit Jahren eine erfolgreiche Partnerschaft. „Wir freuen uns, Gastgeber dieses großartigen Turniers zu sein. Die gesamte Stadt und ihre Einwohner sind in voller Vorfreude auf das Turnier“, so Bürgermeisterin Anne Rodenbrock-Wesselmann bei der Eröffnung am heutigen Freitag, die erstmals auf dem Rathausvorplatz stattfand. 
Während Otto Waalkes zahlreiche Foto- und Autogrammwünsche erfüllte, sagte Turnierdirektor Ralf Weber in einer Talkrunde im Hinblick auf den morgigen Start der 24. GERRY WEBER OPEN: „Die Vorbereitungen sind abgeschlossen, wir bieten wieder ein tolles Paket an ‚Tennistainment‘.“ Um auch den nationalen Turniercharakter beizubehalten, setzt Ralf Weber neben den etablierten Tennisstars und der sogenannten >Next Generation< auch wieder auf die „deutsche Karte“, so Weber weiter und vergibt an das hoffnungsvolle Nachwuchstalent Johannes Härteis eine Wild Card für die Qualifikation des ATP 500er Rasenevents. „Das ist eine großartige Nachricht, bei den Gerry Weber Open aufschlagen zu dürfen“, sagt der 20-jährige Bundesligaspieler des TC Blau-Weiss Halle und die aktuelle Nummer 389 der Welt ergänzt: „Ein Traum wird wahr. Mein ganz besonderer Dank gilt Turnierdirektor Ralf Weber.“ 
Zahlreiche Zuschauer waren gekommen, um an der Zeremonie teilzunehmen. Vor allem Kult-Komiker Otto Waalkes zog die Besucher mit seiner lustigen Art in seinen Bann. Mit einem „Hallo Halle“, das die Zuschauer mit der Antwort „Hallo Otto“ erwiderten, begrüßte er die Haller Gemeinde. „Ich bin das erste Mal hier auf dem Rathausplatz und bin etwas nervös. Es ist aber sehr schön hier“, ergänzte er. Gemeinsam mit Turnierdirektor Ralf Weber, Bürgermeisterin Anne Rodenbrock-Wesselmann, der historischen Figur >Haller Willem< und dem ehemaligen Davis Cup-Spieler Christopher Kas hisste Waalkes zunächst die offiziellen Fahnen der GERRY WEBER OPEN mit den Städtenamen und dem Logo der Stadt HalleWestfalen. 
Nachdem sich die Beteiligten ins "Städtische Buch" eingetragen hatten, begann auf dem Rathausvorplatz der öffentliche Part der Veranstaltung. In einer einzigartigen Doppelpaarung mit Otto Waalkes und Bürgermeisterin Anne Rodenbrock-Wesselmann gegen Turnierdirektor Ralf Weber und dem ehemaligen Davis Cup-Spieler Christopher Kas wurde das Kleinfeldtennis eröffnet, das in Kooperation mit dem Westfälischen Tennisverband (WTV) organisiert ist. Die Vorfreude zeigte sich ebenfalls bei Christopher Kas, der 2011 den Doppeltitel der GERRY WEBER OPEN an der Seite von Deutschlands derzeit besten ATP-Profi, Philipp Kohlschreiber, gewann und meinte: „Die Gerry Weber Open waren immer mein Lieblingsturnier und es erfüllt mich auch heute noch mit Stolz, hier einmal gewonnen zu haben.“

Die Stadt HalleWestfalen hat mit einem großem Eröffnungszeremoniell die 24. GERRY WEBER OPEN eröffnet: Kult-Komiker Otto Waalkes (Mitte) hat sich ins Städtische Gästebuch eingetragen und dabei waren Turnierdirektor Ralf Weber (links) und Anne Rodenbrock-Wesselmann (Bürgermeisterin Stadt HalleWestfalen). © GERRY WEBER OPEN (HalleWestfalen)