26. GERRY WEBER OPEN vom 16. – 24. Juni 2018

GERRY WEBER TICKET CENTER 05201 81 80 Mo. bis Fr. 9–17 und Sa. 9–13 Uhr

Kei Nishikori steht im Achtelfinale

Der Japaner gewinnt in drei Sätzen gegen Fernando Verdasco

Nach 2:24 Stunden konnte Kei Nishikori endlich aufatmen, mit 6:7(7), 6:3. 6:4 setzte er sich gegen Fernando Verdasco in einem Duell auf Augenhöhe durch. Dabei war der Spanier über lange Zeit des Matches ein schwerer Gegner. Im Achtelfinale trift Nishikori nun entweder auf Karen Kahachnov oder Gilles Simon.

Besonders im ersten Satz war der Spanier näher an einem Break und überzeugte durch starke und gefährliche Aufschläge. Er zwang den Weltranglistenneunten aus Japan in den Tiebreak, dort kam er bei seinem dritten Satzball zum Satzgewinn.

Das erste Break des Matches gab es erst nach einer Stunde und sechs Minuten durch Nishikori im zweiten Satz zum 3:1. Sein eigenes Aufschlagspiel verlor er jedoch danach sofort, um dann wiederum ein weiteres Break zum 4:2 zu schaffen. Verdasco versuchte immer wieder mit Tempowechsel und risikoreichen Schlägen seinem Gegener Probleme zu bereiten. Die oftmals langen und spannenden Ballwechsel begeisterten die Zuschauer im GERRY WEBER STADION. Doch mit dem einen Break vor konnte der an Position drei gesetzte Japaner schließlich nach Sätzen ausgleichen.

Im dritten Satz gelang dem japanischen Tennisstar das wohl entscheidende Break zum 4:3. Anschließend brauchte Verdasco aufgrund von Rückenproblemen eine Behandlungspause. Er spielte zwar weiter, folglich fand er aber nicht zurück ins Spiel. Nishikori verwandelte schließlich seinen ersten von zwei Matchbällen und gewann den dritten Satz mit 6:4.

"Es ist nie einfach gegen Fernando, es war schwer. Ich bin froh, dass ich den zweiten Satz gewinnen konnte", sagte Nishikori nach dem Match.

Spannendes Spiel auf dem Center Court: Kei Nishikori steht im Achtelfinale der GERRY WEBER OPEN Foto: GERRY WEBER OPEN_KET