27. GERRY WEBER OPEN  15. – 23. Juni 2019

GERRY WEBER TICKET CENTER 05201 81 80 Mo. bis Fr. 9–18 und Sa. 9–13 Uhr

Konstanz schlägt Spektakel

Richard Gasquet gewinnt französisches Duell gegen Gael Monfils

Auf Rasen Tennis zu spielen, scheint nun wirklich nicht sein Ding zu sein. Gael Monfils, Nummer fünf der Setzliste, verabschiedete sich schon in der ersten Runde der 25. GERRY WEBER OPEN. Sein Landsmann Richard Gasquet erwies sich auf dem schnellsten Belag der Welt als der konstantere Akteur und setzte sich dementsprechnd verdient mit 3:6, 6:4, 6:3 durch.

Vor allem am Netz war der quirlige Richard Gasquet, der am Tag zuvor seinen 31. Geburtstag feierte, nahezu fehlerlos. Und immer dann, wenn er die Chance sah, ans Netz vorzustoßen, ging er auch nach vorn und spielte sichere Volleys. Die spektakulären Punkte dagegen machte Gael Monfils. Diese waren jedoch zu selten. Dennoch sicherte sich der Favorit nach 36 Minuten Satz eins. Beeindrucken ließ sich Richard Gasquet davon allerdings nicht.

Im zweiten Satz schlugen beide Franzosen zunächst sehr gut auf. Erst beim Stand von 3:3 sah sich Aufschläger Gasquet mit zwei Breakbällen konfrontiert, die er aber abzuwehren verstand. Noch enger ging bei seinem nächsten Aufschlagspiel zu. Da hatte Monfils gleich fünf Breakbälle. Sichtlich verärgert schlug Gasquet einen Ball aus dem Stadionrund und kassierte vom Stuhlschiedsrichter dafür eine Verwarnung. Vielleicht setzte dies bei ihm mehr Adrenalin frei, denn er gewann danach nicht nur sein Aufschlagspiel, sondern schaffte anschließend das einzige Break dieses Durchgangs und sicherte sich damit den zweiten Durchgang mit 6:4.

Ein Break beim Stand von 4:3 für Gasquet sollte dann die Vorentscheidung sein. Wie im zweiten Satz spielte er präziser, setzte so Monfils immer wieder unter Druck und machte dann zumeist auch die Punkte. Nach zwei Stunden und einer Minute verwandelte Gasquet seinen ersten Matchball.

"Es ist nicht einfach gegen einen Freund zu spielen. Insofern war es ein schweres Match", erklärte Richard Gasquet, der im Achtelfinale nun entweder auf Tommy Haas oder den Australier Bernard Tomic trifft.

Nach hartem Kampf im Achtelfinale: Richard Gasquet. Foto: GERRY WEBER OPEN_KET