28. GRASS COURT OPEN HALLE 13. – 21. Juni 2020

TICKET CENTER 05201 81 80 Mo. bis Fr. 10–17 und Sa. 10–13 Uhr

Perfekter Startschuss für die 27. NOVENTI OPEN

Turnierdirektor Ralf Weber: „Wir freuen uns auf ein spannendes, mitreißendes Turnier“ - Bürgermeisterin Anne Rodenbrock-Wesselmann: „Imponierende Aufbauleistung“

 

Bilderbuchwetter bei der offiziellen Eröffnung der 27. NOVENTI OPEN: Unter einem sonnig-blauen Sommerhimmel gaben Turnierdirektor Ralf Weber und Bürgermeisterin Anne Rodenbrock-Wesselmann am Freitagnachmittag den Startschuss für den ATP 500er-Wettbewerb in HalleWestfalen. „Wir freuen uns alle auf ein spannendes, mitreißendes Turnier“, sagte Ralf Weber. „Die letzten Tage waren anstrengend, aber jetzt ist alles bereitet für ein großes Tennisfest.“ Bürgermeisterin Anne Rodenbrock-Wesselmann sprach Weber auf dem Rathausvorplatz mit einem „persönlichen Dankeschön“ an: „Es ist unglaublich, was hier in den letzten mehr als zweieinhalb Jahrzehnten passiert ist. Diese Aufbauleistung ist imponierend. Ich freue mich auch, dass Sie, Herr Weber, von einer neuen Aufbruchsstimmung berichten.“ Das Turnier habe Halle „weltweit bekannt gemacht“, so die Bürgermeisterin. „Diese Stadt ist zu einer Tennismetropole geworden.“

Ehrengäste der Feier waren Goran Ivanisevic, der Wimbledonsieger des Jahres 2001, und Florian Mayer, der GERRY WEBER OPEN-Champion des Jahres 2016. Die beiden früheren Profis nehmen am Samstag an der „schauinsland-Reisen Champions Trophy“ teil, Mayer spielt dann zusammen mit Österreichs früherem Crack Thomas Muster gegen Ivanisevic und Tennis-Entertainer Mansour Bahrami. „Es ist schlicht sensationell, dass in einer kleinen Stadt ein solch großes, global renommiertes Tennisturnier entstanden ist“, sagte der 47-jährige Kroate. „Es ist nämlich nicht einfach, dies alles in der Tenniswelt zu etablieren.“ Mit dem Turnier und der Stadt Halle verbinde er „die schönsten, emotionalsten Erinnerungen“ in seiner ganzen Karriere, sagte Florian Mayer, der im vergangenen Jahr seinen Rücktritt erklärt hatte: „Der Sieg 2016 hier war unvergleichlich“, so Mayer. „Als ich heute ins Flugzeug stieg, war ich schon aufgeregt beim Gedanken, wieder nach Halle zurückzukehren.“

Die beiden Tennis-Stars hissten gemeinsam mit Turnierdirektor Ralf Weber und Bürgermeisterin Anne Rodenbrock-Wesselmann die offiziellen Fahnen auf dem Rathausvorplatz und trugen sich anschließend in das „Goldene Buch“ der Stadt ein. Ivanisevic und Mayer spielten auf zwei Kleinfeldern noch Mini-Tennis gegen Kids und Besucher.

Vor der Feier war in der Kreissparkasse Halle (Westf.) zum achten Mal eine Ausstellung zu den NOVENTI OPEN eröffnet worden – mit Austellungstafeln, die einen Rück- und Einblick auf die Turnierhistorie vermittelten. Und mit Exponaten wie dem Siegerpokal für den Champion des Turniers und dem Silberteller für den Finalisten. „Wir freuen uns, wieder diese Ausstellung für unsere Besucher präsentieren zu können“, sagte Vorstandsvorsitzender Hartwig Mathmann. „Wir sind ja auch Begleiter und Partner des Turniers von der ersten Stunde an.“ Turnierdirektor Ralf Weber dankte der Kreissparkasse für die langjährige Kooperation und sprach mit Blick auf die Ausstellung von einem „tollen Angebot“ für die Besucher.

Startschuss für die 27. NOVENTI OPEN auf dem Rathausvorplatz. Beim Hissen der Flaggen v.l.n.r.: Bürgermeisterin Anne Rodenbrock-Wesselmann, der „Haller Wilhelm“, Turniermaskottchen „Gerry Berry“, Goran Ivanisevic, Florian Mayer und Turnierdirektor Ralf Weber. © NOVENTI OPEN/HalleWestfalen