27. GERRY WEBER OPEN  15. – 23. Juni 2019

GERRY WEBER TICKET CENTER 05201 81 80 Mo. bis Fr. 10–17 und Sa. 10–13 Uhr

Tommy Haas sagt in Halle "Tschüss"

Routinier verliert auf seiner Abschiedstournee mit 4:6, 4:6 gegen Bernarnd Tomic

Der letzte Vorhang ist gefallen! Tommy Haas musste sich mit einer Auftakt-Niederlage von seinen Fans im GERRY WEBER STADION verabschieden. Sechs Tage nach seinem Sensations-Sieg über Roger Federer in Stuttgart unterlag der Hamburger in Halle/Westfalen gleich in der ersten Runde mit 4:6, 4:6 gegen den starken Australier Bernard Tomic. Der 39-jährige Haas, der in den Jahren 2009 und 2012 in Halle/Westfalen triumphierte, beendet nach dieser Saison seine Karriere als Tennisprofi. 

„Leider konnte ich heute mein bestes Tennis nicht abrufen. Ich werde die Erinnerungen an Halle nie vergessen. Es waren mit die schönsten Momente meiner Karriere hier zweimal gewonnen zu haben. Mir war es sehr wichtig, mich hier noch einmal in guter Verfassung zu verabschieden. Ich bedanke mich für die große Unterstützung in den vergangenen Jahren“, resümierte Haas nach seinem letzten Match auf dem Haller Rasen während seine Tochter Valentina in der Spielerbox die Tränen nicht zurückhalten konnte. 

Haas fand vor rund 9000 Zuschauern nicht zu dem Spiel mit dem er vor einer Woche in Stuttgart begeisterte. Tomic beeindruckte vor allem mit seinem starken Service und ließ Haas beim Return nicht zur Entfaltung kommen. Speziell von der Grundlinie diktierte der „Aussie“ das Geschehen mit seiner platzierten Vorhand, und brachte Haas immer wieder gut ins Laufen sodass der 39-Jährige kaum offensive Akzente setzen konnte. Drei Breakbälle konnte der Deutsche noch abwehren, ehe Tomic seine vierte Chance nutzte und kurze Zeit später auch den dritten Satzball zum 6:4 verwertete.

Mit dem Schwung des Satzgewinns zog der Australier das Tempo nochmals an und ließ dem „deutschen Dino“ kaum mehr eine Chance. Haas fand unter den Augen von vielen Verwandten und Freunden kein echtes Mittel gegen Tomics Treibschläge und verlor im zweiten Durchgang gleich sein erstes Aufschlagspiel. Jetzt servierte der gebürtige Stuttgarter Tomic, der Haas im gesamten Match nicht eine einzige Breakchance gestattete, die Partie souverän nach Hause. Zwar hofften die Haller Tennisfans bis zum Schluss auf ein Comeback des Deutschen, doch letztlich feierte Tomic nach 67 Minuten seinen ersten Sieg in Halle/Westfalen überhaupt und löste sein Achtelfinalticket. In der Runde der letzten 16 trifft er auf den Franzosen Richard Gasquet.

Für Tommy Haas endet damit ein weiteres Kapitel in seiner erfolgreichen Tenniskarriere. Sein insgesamt 39.Match bei den GERRY WEBER OPEN war auch sein letzter Auftritt in Halle/Westfalen. Für seine Verdienste rund um das Turnier wurde er von Turnierdirektor Ralf Weber noch auf dem Platz mit dem erstmalig verliehenen „Exellence Award“ ausgezeichnet, ehe er zusammen mit Tochter Valentina auf dem Arm unter den Ovationen des Publikums den Platz verließ auf dem er so viele große Erfolge feierte.

"Tommy hat sich außergewöhnliche Verdienste um unser Turnier erworben. Er war eine der prägenden Spielerpersönlichkeiten der Gerry Weber Open. Und er hat zehntausende Fans mit seinen Auftritten begeistert, seit er 1997 zum ersten Mal im GERRY WEBER STADION angetreten ist“, sagte Turnierdirektor Ralf Weber am Dienstagnachmittag bei der Übergabe des "Exellence Awards", „und ein solch tadelloser Profi, da bin ich mir sicher, wird auf der Tour fehlen.“

Tschüß Tommy, Deinen Platz in der Geschichte der GERRY WEBER OPEN hast Du sicher!

 

 

Tschüss Tommy! Der zweifache GERRY WEBER OPEN-Champion wurde nach seinem letzten Match in Halle/Westfalen mit dem "Exellence Award" des Turniers ausgezeichnet. Foto: GERRY WEBER OPEN/KET