27. GERRY WEBER OPEN  15. – 23. Juni 2019

GERRY WEBER TICKET CENTER 05201 81 80 Mo. bis Fr. 10–17 und Sa. 10–13 Uhr

Turniersiege von Dominic Thiem und Kei Nishikori

Gael Monfils im Finale von Rotterdam. Alexander Zverev hat bereits Ranking 56 inne

Schon heute freuen sich zigtausende Fans auf den Juni „mit einem geradezu euphorischen Vorverkauf“, so Turnierdirektor Ralf Weber „und aktuell hervorragenden Leistungen der bei uns antretenden Tennisstars“, sowie auf den Auftritt des Schweizer Ausnahmespielers Roger Federer bei den GERRY WEBER OPEN 2016. Der "achtfache Haller Champion" startet als Titelverteidiger bei der 24. Auflage des ATP 500er Rasenevents vom 11. bis 19. Juni und der Weltranglisten-Dritte wird ein Weltklassefeld anführen.

Dies zeigen die Verpflichtungen, denn am vergangenen Wochenende hat gleich ein Trio für sportliches Aufsehen gesorgt: Kei Nishikori (ATP 7) aus Japan gewann das Turnier in Memphis, Publikumsliebling Gael Monfils (ATP 16) stand im Finale beim ATP 500er Event in Rotterdam, wo Philipp Kohlschreiber (ATP 29) im Halbfinale gegen den Franzosen unterlagen war, und die 18-jährige deutsche Nachwuchshoffnung Alexander Zverev. Der Hamburger scheiterte im Viertelfinale zwar ebenfalls an Monfils, konnte sich dadurch aber auf Position 56 vorspielen - zugleich seine bisher beste Platzierung im ATP-Ranking.

Zudem liegen Ralf Weber die Zusagen von zwei weiteren Profis vor, die „aufgrund ihres spielerischen Potenzials die Stars von morgen werden können“, so der Haller Turnierdirektor, „und auf dem Weg nach ganz oben sind.“ Gemeint ist der aktuelle Nadal-Bezwinger von Buenos Aires, Dominic Thiem (ATP 19) aus Österreich, und der kroatische Shootingstar Borna Coric (ATP 36). Anwärter auf eine künftige ATP-Spitzenposition ist zweifelsfrei der 22-jährige Thiem aus Niederösterreich, der nach seinem Turniererfolg in Argentinien bereits die Top 20 erreicht hat. „Das war eine Befreiung“, so Thiem, der nach Umag und Gstaad in 2015 und nun mit dem aktuellen Triumph bereits drei große ATP-Titel aufzuweisen hat.

Selbst Österreichs Tennis-Urgestein Thomas Muster ist von Thiems Zukunft überzeugt: „Das Potenzial nach oben ist bei ihm vorhanden, er hat ein gutes Umfeld und ist stark im Kopf.“ Ein weiterer "Star von morgen" könnte des Weiteren Borna Coric sein. „In seinem Alter ist er deutlich den anderen Spielern voraus“, sagte Roger Federer über den 19-jährigen Senkrechtstarter aus Zagreb. In HalleWestfalen schied der kroatische Jungstar bei seinem Debüt 2015 im Achtelfinale aus, doch diesmal soll es mehr werden: „Meine Spielweise kommt dem Rasen sehr zugute und diesmal will ich mehr. Auch, um mich optimal auf Wimbledon vorzubereiten.“

Tageskarten für die GERRY WEBER OPEN 2016 sind in vier Preiskategorien von 24 Euro bis 108 Euro zu erwerben. Dauerkarten in diesen vier Kategorien sind von 125 Euro bis 390 Euro erhältlich. Die Preise der Eintrittskarten sind im Detail im Internetportal der GERRY WEBER OPEN unter www.gerryweber-open.de nachzulesen. Der Erwerb von Eintrittskarten ist sowohl unter der Tickethotline (05201) 81 80 als auch im Internet unter www.gerryweber-open.de und bei allen CTS-Vorverkaufsstellen möglich.

Der Franzose Gael Monfis erreichte das Hallenfinale beim 500er ATP Tour Event im niederländischen Rotterdam… © GERRY WEBER OPEN_KET
…und der hochtalentierte Österreicher Dominic Thiem ist nach seinem Turniererfolg in Buenos Aires bereits unter den Top 20 der Welt. © © GERRY WEBER OPEN_KET