27. GERRY WEBER OPEN  15. – 23. Juni 2019

GERRY WEBER TICKET CENTER 05201 81 80 Mo. bis Fr. 9–18 und Sa. 9–13 Uhr

Zverev wird zum umschwärmten Star der GERRY WEBER OPEN Fashion Night

Auch Endspielgegner Florian Mayer erntet großen Applaus der 1.600 Partygäste

Er war nicht nur der große Sieger auf dem Centre Court des GERRY WEBER STADION gegen Maestro Roger Federer. Sondern auch der umschwärmte Star bei der GERRY WEBER OPEN Fashion Night powered by ISKO: Alexander Zverev, der 19-jährige Hamburger Senkrechtstarter, zog bei dem gesellschaftlichen Höhepunkt von Deutschlands größtem Tenniswettbewerb die Blicke und die Aufmerksamkeit wie magisch auf sich. „Es ist ein ganz besonderer Moment in meiner Karriere. Dieser Sieg gegen einen Spieler, der mein eigenes Idol ist“, sagte Finalist Zverev auf der Bühne im VIP-Bereich des ATP 500er Rasenevents, im Gespräch mit Moderatorin Dagmar Binder, „ich war auch begeistert, wie mich die Zuschauer unterstützt haben. Das war wichtig, um dieses Match auch zu gewinnen.“ Alexander Zverevs Sieg sei auch ein „historischer Moment“ in der Geschichte der GERRY WEBER OPEN gewesen, sagte Turnierdirektor Ralf Weber: „Jetzt freuen wir uns auf ein spannendes Endspiel zwischen zwei Deutschen aus zwei verschiedenen Generationen.“

Auch Finalgegner Florian Mayer strich beim lockeren Talk kräftigen Applaus ein, der 32-jährige Bayreuther krönte seine Comeback-Mission im Welttennis vorläufig mit dem Finaleinzug in HalleWestfalen und der Chance, seinen 13 Jahre jüngeren Landsmann herauszufordern: „Ich freue mich riesig auf dieses Match. Sascha wird sicher einer der Topleute in der Zukunft des Herrentennis werden.“ Youngster Zverev war mit seiner ganzen Familie zu der GERRY WEBER OPEN Fashion Night gekommen, Vater Alexander, Mutter Irina, Bruder Mischa (mit Freundin Kim Gonzales) und auch Oma Natalia Fateeva genossen das Partyvergnügen allerdings etwas länger als der stolze Finalist: „Vor so einem Match braucht man dann auch seine Ruhe und genügend Schlaf“, sagte Zverev. Vater Alexander lobte den Sohn derweil noch einmal für die Performance gegen den achtmaligen Champion Federer: „Ein ganz tolles Spiel, ein super Kampf von ihm. Mich hat beeindruckt, wie ruhig er das zu Ende gespielt hat.“ Mutter Irina gab zu, „am Ende schrecklich nervös“ gewesen zu sein: „Dann war die Erleichterung über den Sieg aber umso größer.“

Auch die Promis des Ballvergnügens verneigten sich vor dem Hoffnungsträger aus dem Norden: „Ein 19-jähriger Deutscher, der Federer schlägt - sensationell“, sagte Schauspieler Heiner Lauterbach, der mit Ehefrau Viktoria erstmals nach HalleWestfalen gekommen war. Auch WBO-Boxweltmeister Marco Huck sprach dem Teenager ein dickes Kompliment aus: „Diese Nerven muss man erst mal haben, sich gegen so einen Topmann durchzusetzen. Aber für mich ist natürlich auch schade, dass Roger aus dem Turnier ausgeschieden ist. Ich bin ein Riesenfan von ihm.“ Auf ein spannendes Endspiel bei diesem „herausragenden Event“ für die Region freute sich Ehrengast Liz Mohn, Aufsichtsratsmitglied der Bertelsmann SE & Co. KgaA und Vorstandsmitglied der Bertelsmann Stiftung: „Die Gerry Weber Open sind eine Erfolgsgeschichte. Sie machen Ostwestfalen in der ganzen Welt bekannt.“

1.600 Gäste im ausverkauften VIP-Bereich der GERRY WEBER OPEN erlebten eine tolle Party am Vorabend des Finales der 24. Auflage: Mit der traditionellen Fashion Show der GERRY WEBER International AG, mit begeisternden Live-Music-Acts der Band Madcon, „Good Days“ und des Trios „Vintage Vegas“. Und mit der spannenden Talkrunde mit den beiden stolzen Finalisten der 24. GERRY WEBER OPEN sowie Turnierdirektor Ralf Weber: „Es waren großartige Tage. Ein Turnier mit unglaublich hoher Qualität. Und mit attraktivem Entertainmentprogramm“, zog Weber als Fazit, „die Internationalität der Gerry Weber Open und ihre Ausstrahlung in die Welt nehmen immer mehr zu.“

Kim Hnizdo war das Starmodel der GERRY WEBER OPEN Fashion Night 2016 powered by ISKO. Die 20-jährige Bad Homburgerin, die die aktuelle Staffel von "Germany‘s Next Topmodel" gewonnen hatte, ist Sportfan - allerdings eher mit Blick aufs Reiten als aufs Tennis: „Ich finde aber, dass die Gerry Weber Open hier eine ganz tolle Veranstaltung sind. Das Stadion ist einfach imponierend.“ Gemeinsam mit internationalen Models präsentierte Kim Hnizdo in einer bildstarken, perfekt durchkomponierten Fashion Show die wichtigsten Trends der neuen Herbst/Winterkollektionen 2015/2016 von GERRY WEBER Collection, GERRY WEBER Casual Kollektion und HALLHUBER Kollektion. Zu bestaunen war visuell wie optisch ein Trip durch die bestimmenden Modemetropolen unter der Headline „Weltreise“ - Spiegel auch der Internationalität des Unternehmens. Die Fashion Show wurde von Live-Acts des Percussion-Ensembles "The Power! Percussion Drum Crew" und der gebürtigen Rumänin Ramona Nerra begleitet - der Halbfinalistin der ersten Staffel von "The Voice of Germany".

Zu den Gästen der GERRY WEBER OPEN Fashion Night powered by ISKO gehörten neben den Turnierinitiatoren Gerhard Weber und Udo Hardieck die Vorstandsmitglieder der GERRY WEBER International AG, Norbert Steinke und Dr. David Frink, sowie Herzchirurg Prof. Dr. Reiner Körfer, Werner Stickling (Nobilia Küchen), Moderatorin Gülcan Kamps und Sänger Philipp Dittberner. Offizieller Sponsor des glamourösen Galaabends war auch in diesem Jahr ISKO, ein Unternehmen der SANKO Holding und Marktführer in der Produktion von Denim-Stoff-Technologien.

Turnierdirektor Ralf Weber (Mitte) und die Hauptdarsteller des deutschen Finales: Alexander Zverev (rechts) und Florian Mayer. © GERRY WEBER OPEN
Liz Mohn, Aufsichtsratsmitglied der Bertelsmann SE & Co. KgaA und Vorstandsmitglied der Bertelsmann Stiftung, und Box-Weltmeister Marco Huck. © GERRY WEBER OPEN (HalleWestfalen)
Schauspieler Heiner Lauterbach mit Ehefrau Viktoria. © GERRY WEBER OPEN (HalleWestfalen)