28. GRASS COURT OPEN HALLE 13. – 21. Juni 2020

TICKET CENTER 05201 81 80 Mo. bis Fr. 10–17 und Sa. 10–13 Uhr

Zweite Turnier-Wild Card für Jo-Wilfried Tsonga • „Die Konkurrenz ist groß“, so der 34-jährige Franzose

Zweite Turnier-Wild Card für 17-fachen ATP-Titelträger Jo-Wilfried Tsonga aus Frankreich

„Die Konkurrenz ist groß“ • Erstmals nach zehn Jahren wieder in HalleWestfalen dabei

Turnierdirektor Ralf Weber: „Schön, dass er sich für die Gerry Weber Open entschieden hat“

HalleWestfalen. Die 27. GERRY WEBER OPEN haben eine weitere sportliche Attraktion: Mit dem 34-jährigen Franzosen Jo-Wilfried Tsonga schlägt vom 15. bis 23. Juni 2019 einer der beliebtesten, sympathischsten und dynamischsten Profis der ATP Tour in HalleWestfalen auf. „Ich freue mich sehr auf das Wiedersehen mit Jo-Wilfried. Es ist schön, dass er sich für die Gerry Weber Open entschieden hat“, sagt Turnierdirektor Ralf Weber. Tsonga, aktuell an Position 85 der ATP-Weltrangliste notiert, erhielt die zweite der drei zu vergebenen Turnier-Wild Cards für das diesjährige ATP 500er-Rasenevent im GERRY WEBER STADION. Zuvor wurde an Rudolf Molleker (ATP 177) die erste Wild Card vergeben, der 18-jährige Brandenburger gilt als nationale Tennis-Zukunft.

Bei Deutschlands hochkarätigstem Tennis-Wettbewerb startete Jo-Wilfried Tsonga bisher erst ein Mal - vor genau zehn Jahren. Damals verlor der faszinierende Athlet mit der explosiven, wuchtigen Spielweise im Achtelfinale gegen Tommy Haas. Tsonga erreichte in seiner Karriere ein Allzeithoch in der Weltrangliste mit Platz fünf. Er gewann bisher 17 Titel, stand 2008, früh in seiner Laufbahn, im Endspiel der Australian Open gegen Novak Djokovic. „Ich hoffe auf einen erfolgreichen Start bei den Gerry Weber Open. Die Konkurrenz in einem sehr gut besetzten Teilnehmerfeld ist aber groß“, so Tsonga.

Ausgerechnet nach seinem erfolgreichsten Jahr, der Saison 2017 mit vier Titelgewinnen, erlebte Jo-Wilfried Tsonga größeres Verletzungspech, mit Handgelenks- und Oberschenkelblessuren früh in der vergangenen Spielzeit. Im April 2018 musste sich der im schweizerischen Gingins lebende Franzose dann sogar einer Knieoperation unterziehen und fiel für sieben Monate aus. In der laufenden Serie 2019 leitete Tsonga ein beeindruckendes Comeback ein und krönte den Aufwärtstrend mit dem Titel in Montpellier auf imponierende Weise. „Siege sind durch nichts zu ersetzen. Und dieser Erfolg gab besonderen Rückenwind“, sagt Tsonga, der zudem gleich beim ersten Wettbewerbsstart 2019 in Brisbane mit einem Halbfinalvorstoß überzeugt hatte. Auch in der Sandplatzsaison gelang ihm mit dem Halbfinaleinzug in Marrakesch zunächst ein guter Start.

 

Die Preise sind im Internetportal der GERRY WEBER OPEN nachzulesen. Der Erwerb von Eintrittskarten ist sowohl unter der Tickethotline (05201) 81 80 als auch im Internet unter www.gerryweber-open.de und bei allen eventim-Vorverkaufsstellen möglich. Das GERRY WEBER TICKET CENTER ist via Email unter karten@@gerryweber-world..de zu erreichen und hat die Anschrift: Weidenstraße 2 (direkt an der B68 Richtung Osnabrück/Bielefeld gelegen) in 33790 HalleWestfalen.

Nach zehn Jahren kehrt Jo-Wilfried Tsonga zurück in das GERRY WEBER STADION nach HalleWestfalen: Der 34-jährige Franzose, ehemalige Nummer fünf der ATP-Weltrangliste, erhielt von Turnierdirektor Ralf Weber die zweite von drei zu vergebenen Wild Cards für die 27. GERRY WEBER OPEN vom 15. bis 23. Juni 2019. © JHasenkopf_München